Büromöbel-Hersteller Sama ist insolvent

Büromöbel-Hersteller Sama ist insolventDer Büromöbel-Markt ist in der Krise – es sind Umsatzrückgänge von mehr als 25 % zu beobachten. Der Branchenverband „bso“ (Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel e.V.) meldete einen Rückgang der Inlandsumsätze bis September um 22,8 % und der Auslandsumsätze um 31,3 %.

Das erste Opfer in dieser Branche ist jetzt der Büromöbel-Markenhersteller Samas: Wegen Zahlungsunfähigkeit ist jetzt für insgesamt 15 Unternehmen der Samas-Gruppe mit Traditionsmarken wie Martin Stoll, Drabert und Fortschritt Insolvenzantrag gestellt worden. Die deutsche Samas-Gruppe hat rund 1.000 Arbeitnehmer. Als vorläufiger Insolvenzverwalter ist Tim Brauer aus Worms bestellt worden – der Geschäftsbetrieb wird wie üblich zunächst bis zur Eröffnung des Insolvenzverfahrens im dreimonatigen Insolvenzgeldzeitraum fortgeführt.

Haben Sie Fragen?
Nehmen Sie einfach unverbindlich Kontakt auf.

Unser auf Wirtschaftsrecht & Insolvenzrecht spezialisierter Rechtsanwalt Oliver Gothe berät Sie gerne.





Rechtsanwalt Oliver Gothe

*Die Daten benötigen wir, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwenden wir die Kommunikationswege, die Sie uns in dem Kontaktformular zur Verfügung stellen. Wenn Sie wissen möchten, wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen, können Sie dies in der Datenschutzerklärung nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.