Holzmann-Insolvenz: was für die Gläubiger bleibt…

holzmann-insolvenzWas für die Gläubiger von Holzmann bleibt: Nach sieben Jahren Insolvenzverfahren: 5 % Quote.

Es ist nur eine Abschlagszahlung, aber mit viel höheren Zahlungen auf ihre Forderungen können die Gläubiger wohl nicht rechnen.

Übrigens befindet sich das Insolvenzverfahren mit dieser lächerlichen Quote im Bereich des üblichen: Auf zwischen 3 bis 5 % ihrer angemeldeten Forderungen dürfen Gläubiger im allgemeinen hoffen – nach Abzug vor allem der Verwaltervergütung.

    Haben Sie Fragen?
    Nehmen Sie einfach unverbindlich Kontakt auf.

    Unser auf Wirtschaftsrecht & Insolvenzrecht spezialisierter Rechtsanwalt Oliver Gothe berät Sie gerne.





    Rechtsanwalt Oliver Gothe

    *Die Daten benötigen wir, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwenden wir die Kommunikationswege, die Sie uns in dem Kontaktformular zur Verfügung stellen. Wenn Sie wissen möchten, wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen, können Sie dies in der Datenschutzerklärung nachlesen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.